Was tun bei Phishing-E-Mails?

"Phishing" bedeutet in diesem Zusammenhang der Versuch von Kriminellen, via E-Mail an vertrauliche Login-Daten für E-Mail-Konten, für Netzwerke oder an Kreditkartendaten zu gelangen. Mitglieder erhalten dabei eine E-Mail (mit gefälschtem Absender, mit Link auf gefälschte Webseiten, etc.), die gewöhnlich eine der folgenden Aufforderungen enthält (die Sie nicht befolgen sollten!):
1. Die Zugangsdaten (Benutzername und Passwort) anzugeben.
2. Auf einen Link zu klicken und Zugangsdaten dort einzugeben.
3. Eine Datei im Anhang zu öffnen.

Bitte beachten

  • Das Team von educanet² fordert Sie niemals auf, uns Ihre Zugangsdaten per E-Mail zuzusenden.
  • Folgen Sie nie einem solchen Link und öffnen Sie keine Anhänge.
  • Kontrollieren Sie immer die Absender-Adresse der E-Mail oder die URL-Adresse einer Webseite.
  • Bitte löschen Sie solche E-Mails umgehend. Informieren Sie den zuständigen Support in Ihrer Institution.
  • Schützen Sie Ihr Gerät (Smartphone, Tablet, Computer) mithilfe von aktueller Sicherheitssoftware.

Abb. Beispiel einer Phishing-E-Mail

Weitere Informationen

Ähnliche Fragen