educanet² im Stade de Suisse


Das Jahrestreffen der Administratoren der Schweizer Arbeits- und Lernplattform educanet² fand dieses Jahr an einem besonderen Ort statt: 200 Admins, Schulleitende und ICT-Verantwortliche tauschten am 19. Mai ihre Erfahrungen im Stade de Suisse aus.

Weniger Technik, mehr Pädagogik

Dank ihrer Gastgeberin BKW FMB Energie AG konnte die Fachtagung „e²change“ im Stade de Suisse durchgeführt werden. Auf dem Programm standen Plenumsveranstaltungen zu neuen didaktischen Ansätzen im Zusammenhang mit ICT und Workshops rund um die Nutzung von educanet². Keynotesprecher Pierre Dillenbourg, Professor für Pädagogik und neue Lerntechnologien an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne, forderte die Lehrperson dazu auf, sich durch neue Technologien nicht in den Hintergrund drängen zu lassen. Auch der Beitrag der  Erziehungswissenschaftlerin Dr. Carina Renold-Fuchs vom Institut Beatenberg ging mit einem engagierten Plädoyer für eine lebendige Lernkultur in diese Richtung.

Nationale Anlaufstelle für ICT in der Bildung
educa.ch mit Sitz in Bern ist die nationale Anlaufstelle für Fragen rund um Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT) in der Bildung. Mit verschiedenen Fachtagungen und Dienstleistungen fördert sie die Integration der ICT in den Schweizer Schulen. Seit 2004 betreibt sie ausserdem die Schweizer Arbeits- und Lernplattform educanet², die heute 500‘000 Mitglieder zählt.

Das educanet²-Team unterstützt Sie!
Informationen zum Unterstützungsangebot

Noch mehr ICT und Bildung
Weitere Veranstaltungen aus dem Hause educa.ch rund um ICT und Bildung finden im Herbst statt: Die Fachtagung der Schweizerischen Fachstelle für Informationstechnologien im Bildungswesen (SFIB) wird am 25. August 2010 an der UniS durchgeführt und vom 27. bis 29. Oktober ist educa.ch an der Worlddidac Basel vertreten.