Wiki - Was ist das?

Das Wiki ist eine thematische Artikelsammlung. Im Unterschied zu herkömmlichen Websites kann im Wiki aber nicht nur gelesen werden, sondern jeder Nutzer hat die Möglichkeit neue Seiten anzulegen sowie die bestehenden Seiten zu bearbeiten, zu ergänzen und zu verändern. Alle Mitglieder eines Raums können so gemeinsam an ihrem Wissensarchiv arbeiten.

Wichtig:
Beachten Sie, dass niemand "eigene Seiten" in einem Wiki haben kann. Vielmehr werden die Informationen von allen Nutzern zusammengetragen und gestaltet, jeder kann jeden Artikel beginnen und ändern.

Die Eingabe ...
... erfolgt direkt online durch die einfach zu bedienende Oberfläche des Wikis. Natürlich wird auch im Wiki das von educanet2.ch gewohnte Rechte- und Quoten-Management angewendet.

Mit Links Seiten verbinden
Die einzelnen Seiten sind durch Links miteinander verbunden. Es macht aber auch durchaus Sinn - beispielsweise auf der Index-Seite - eine Art Inhaltsverzeichnis anzulegen.

Kontrolle und Zuverlässigkeit
Beim Wiki-Prinzip kontrollieren sich die User gegenseitig. Falsche Informationen werden schnell von anderen Nutzern ausgebessert. Die Artikel werden generell ständig verbessert. Eine Kontrolle darüber, wer was und wann geändert hat, bietet die Seite Versionen, über die auch alte Seiten-Versionen wiederhergestellt werden können.

Auch noch wissenswert

  • Der Name Wiki stammt vom hawaiianischen Wort Wikiwiki, was so viel wie "schnell" heisst.
  • Als erstes "Wiki" wird häufig das Handbuch "Per Anhalter durch die Galaxis" aus dem gleichnamigen Roman von Douglas Adams angesehen. Dabei handelt es sich um einen Reisebegleiter, der - dem Wiki-Prinzip folgend - von vielen Personen geschrieben und aktualisiert wird.
  • Der Erfinder des Wiki-Konzeptes ist Ward Cunningham. 1995 gründete er das erste Wiki - das Portland Pattern Repository.
  • Die populärste Wiki-Website ist die freie Online-Enzyklopädie Wikipedia, die 2001 ins Leben gerufen wurde.