Ansicht diverser Kalender mittels iCal

Inzwischen ist es üblich, verschiedene Kalender zu nutzen. Alle schulischen Termine, die über educanet² organisiert werden, müssen Sie jetzt nicht mehr manuell in Ihren privaten Kalender überführen: Sie können die educanet²-Kalender einfach per iCalendar-Link (.ics) direkt in Outlook oder Thunderbird einbinden. Somit haben Sie stets Zugriff auf den aktuellen Stand, denn die Termine werden direkt von der Plattform eingelesen.

Kalender Schritt für Schritt extern einbinden

1. iCalendar-Link identifizieren
Die Verlinkung folgt einem festen Schema - egal ob es Ihr Kalender im Bereich "Privat" ist oder ob er zur Schule beziehungsweise zu einer Klasse oder Gruppe gehört. Er setzt sich aus diesen Bestandteilen zusammen:
"https://www.educanet2.ch/webdav.php/Login/calendar.ics".
Anstelle von «Login» setzen Sie bitte die Login-Adresse des Raumes ein, dessen Kalender Sie einbinden möchten. Für jeden Raum (Privat, Institution, Gruppe, Klasse) dessen Kalender Sie extern einbinden möchten, können Sie den jeweiligen Kalender in der externen Anwendung hinterlegen. Wenn es sich beispielsweise um Ihren privaten Kalender handelt, nehmen Sie also Ihren persönlichen educanet²-Login und setzen diesen in obigen Link ein.

2. iCalendar-Link einbinden
Diesen Link integrieren Sie nun in die externe Anwendung, mit der Sie den e²-Kalender abrufen wollen. Dazu müssen Sie in der Regel einen neuen Kalender beziehungsweise ein neues Kalender-Abo anlegen, gegebenenfalls das Format "iCal (.ics)" wählen und den Link anschliessend eingeben. Nach Eingabe von Benutzernamen und Passwort können Sie die Daten ggf. auch speichern, dies ist aber von der jeweils genutzten Anwendung abhängig.

3. Plattform-Termine im Blick
Sind alle Angaben korrekt, erscheinen beim ersten Aufruf die bereits auf der Plattform hinterlegten Termine des eingebundenen Raumes. Je nach Anwendung können Sie festlegen, in welchem Rhythmus die Termine von der Plattform abgerufen oder in welcher Farbe die Termine angezeigt werden sollen. Sie können bei den meisten Anwendungen auch eine manuelle Synchronisierung durchführen.

Hinweis
Die iCal-Terminanzeige aus dem educanet²-Privatraum umfasst Ihre privat angelegten Termine, nicht jedoch den Zusammenzug der e²-Termine (Institution, Klassen und Gruppen).

Bitte beachten
Die Anlage von neuen Terminen ist nur über die Plattform möglich, über den iCal-Link haben Sie lediglich Lese-Zugriff.

Aktuell keine Integration in den Google-Kalender oder outlook.com

Die Einbindung des iCalendar-Links erfolgt in Thunderbird problemlos, dies ist auch unter iOS (Mail > Kontakte > Kalender > Account hinzufügen) der Fall. Leider lassen sich in viele Kalender-Apps unter Android keine durch einen Login und Passwort geschütze iCalendar-Links direkt einbinden, auch die Integration in den Google-Kalender ist nicht möglich. Es sind zwar verschiedene Apps im Google Play Store erhältlich, die eine Einbindung bzw. Synchronisierung von externen iCalendar-Links anbieten - allerdings funktionieren diese nicht immer zuverlässig.

 
 
 
 
 
 
 

Copyright © 2010-2019

educa.ch

Schweizer Medieninstitut für Bildung und Kultur Genossenschaft

Institut suisse des médias pour la formation et la culture coopérative

WebWeaver(R)