This page is available in German, French and Italian only.
Esta página está sólo disponible en alemán, francés e italiano.

Hinweis

Die Lern- und Arbeitsplattform educanet² wird per Ende 2020 eingestellt. Neuregistrierungen sind dennoch weiterhin möglich. Beachten Sie aber, dass die Plattform längstens bis zum 31. Dezember 2020 genutzt werden kann.
Weitere Informationen

Bei der Einführung von educanet² an einer Schule/ in einem Kollegium, lohnt es sich, vorgängig die folgenden Fragen zu beantworten:

  • Wie kommunizieren wir an unserer Schule (intern und extern)?
  • Haben alle Lehrpersonen eine E-Mail Adresse? Haben wir eine Schul-E-Mail Adresse?
  • Gibt es bestehende Regeln/ Verbindlichkeiten bezüglich unserer Kommunikation?
  • Wie organisieren wir uns? Wo legen wir zum Beispiel Protokolle und Formulare ab, die allen oder ausgewählten Gruppen zugänglich sein müssen?
  • Auf welche Weise erhalten wir Informationen zum Beispiel von der Schulleitung etc.?
  • Wie reservieren wir gemeinsam genutzte Räume und Materialien?
  • Tauschen wir Unterrichtsmaterialien und Unterrichtsideen aus?
  • Wie arbeiten wir in Stufen- oder Fachgruppen zusammen?
  • Wie setzen wir neue Medien in unserem Unterricht ein?
  • Was machen unsere Lernenden am Computer?

Als nächstes geht es darum zu klären, welche Rolle educanet² in Zukunft einnehmen soll und wie die Plattform nachhaltig eingeführt werden kann. Folgende Fragen können dabei helfen:

  • Welche der obengenannten Punkte wollen wir mit dem Einsatz von educanet² optimieren? Bei welchen Punkten könnte educanet² uns echt entlasten?
  • Welche Ziele wollen wir mit dem Einsatz von educanet² an unserer Schule erreichen? -> Ziele formulieren
  • Bis wann können wir die gesetzten Ziele erreichen? -> Meilensteine (Prioritäten) setzen
  • Wer übernimmt dabei welche Aufgaben? Zum Beispiel: Wer administriert die Plattform? Wer macht Kalendereinträge? Wer schreibt Mitteilungen? etc. Wie werden die Verantwortlichen für Ihre Arbeit entschädigt/ entlastet? -> Pflichtenhefte erstellen
  • Welche Abmachungen sind für eine erfolgreiche Umsetzung notwendig? Zum Beispiel "bring-hol-Schuld" klären.

Konfiguration grosser Schulen oder Schulkreise

Grosse Schulen, Schulverbände, Schulen mit teilautonomen Abteilungen

Grosse Schulen bestehen z.T. aus mehreren Abteilungen, Standorten usw. Für solche gibt es zwei Möglichkeiten, ihre e²- Institution zu konfigurieren:

  • Ein Haupt-Host
    Alle Lehrpersonen und Lernende sind Mitglied in einer Institution. Die Standorte (Kommunikation, Austausch usw.) werden in verschiedenen Gruppen abgebildet
  • Ein Haupthost, mehrere Subhosts (oder eigenständige Institutionen):
    In einen Haupthost (z.B. „schulverbandxy“) werden alle Lehrpersonen aufgenommen, alle LP haben so die gleiche Adresse, die Funktionen des Haupthosts können zur Kommunikation zwischen und mit dem Gesamtkollegium verwendet werden.
    Pro Standort oder Abteilung werden entsprechende Subhosts eröffnet (diese werden gleich wie eine herkömmliche Institution eröffnet) Diese heissen dann etwa „Schulhaus1“, „Abteilung2“ usw. Alle Lehrpersonen werden zusätzlich zur Hauptinstitution in ihre entsprechende Abteilung/Standort aufgenommen (als „Externe“). Alle Lernenden werden nur in die Institution ihrer Schule/Abteilung aufgenommen.

Mustervorlage Einführungskonzept

  • Musterbeispiel Einführungskonzept
    An dieser Stelle empfehlen wir die Erstellung eines educanet²-Konzeptes. Im Konzept werden Ziele, Meilensteine (Vorgehensplan), Pflichtenhefte etc. festgehalten.
    File size: 194 KB




Ähnliche Fragen

 
 
 
FAQ
FAQ
 
 
 

Copyright © 2010-2019

educa.ch

Schweizer Medieninstitut für Bildung und Kultur Genossenschaft

Institut suisse des médias pour la formation et la culture coopérative

WebWeaver(R)