Welche Benutzernamen eignen sich für die Konten?

Beim Anlegen der Konten ist es empfehlenswert, zuvor eine Konvention festzulegen, wie Benutzer-, Klassen- und Gruppennamen in Ihrer Institution gebildet werden.

Benutzernamen

Die Konten können nach dem Muster vorname.nachname beziehungsweise mit entsprechenden Verkürzungen dargestellt werden, falls in Ihrer Institution ein höherer Grad an Anonymität in den E-Mail-Adressen gewünscht wird. Bis hin zu reinen Zahlenkombinationen ist alles möglich, jedoch nicht in jedem Fall sinnvoll.

Der bei educanet² angezeigte Name kann durch die Mitglieder der Institution im Profil, Bereich Privat, geändert werden, während der Benutzername im Nachhinein nicht mehr änderbar ist. Die Benutzernamen auf educanet² sind identisch mit den E-Mail-Adressen der Mitglieder und setzen sich nach folgendem Muster zusammen:
Beispiel: m.mustername@schulname.educanet2.ch
(Nach dem ersten Login auf educanet² via Browser kann der Teil «.educanet2.ch» bei der nächsten Anmeldung weggelassen werden.)

Klassen und Gruppen

Auch Klassen und Gruppen werden durch einen (virtuellen) Benutzernamen identifiziert, dieser Name wird auch als E-Mail-Adresse verwendet, wenn das Werkzeug «Mailservice» in einer Klasse oder Gruppe aktiviert ist. Dieser lautet dann etwa: 2012a@schulname.educanet2.ch. Der «angezeigte Name» einer Klasse kann im Anschluss angepasst werden.

Weiterführende Informationen

 
 

Copyright © 2010-2019

educa.ch

Schweizer Medieninstitut für Bildung und Kultur Genossenschaft

Institut suisse des médias pour la formation et la culture coopérative

WebWeaver(R)