Warum erscheinen die Nachrichten doppelt oder gar nicht im E-Mail-Client?

Die Sicherheitsabfragen unserer Mail-Server wurden auf den neuesten Stand gesetzt, neu werden auch Abfragen via POP3 berücksichtigt.

Verbindung wird überprüft

Falls Sie für die POP3-Abfrage einen Mailservice ausserhalb der Schweiz bzw. den angrenzenden Ländern (Gmail, Outlook.com, …) verwenden, verhindert die Sicherheitsabfrage von educanet² den Zugriff auf die Nachrichten. Sie erhalten eine Meldung in Ihren Systemnachrichten der Art "erfolgreicher Login-Versuch aus US, Vereinigte Staaten von Amerika".

Warum ist das so?
Neu werden aus Sicherheitsgründen für alle Services (ausser SMTP) die Zugangsdaten überprüft, dazu gehört auch die Überprüfung der Geo-IP.

Was können Sie tun?
Geben Sie das entsprechende Land für den Zugriff frei unter PRIVAT > Einstellungen > Zugangsbeschränkung -> "Alles anzeigen".

E-Mail-Client: einmalige Verdoppelung der Nachrichten

Da der Mailserver ab sofort alle E-Mails indiziert, werden alle bestehenden E-Mails auf dem Server als "neu" eingestuft. Wenn also die Einstellung gewählt wurde, die Nachrichten auf dem Server zu belassen, werden die E-Mails beim ersten Wiederaufruf Ihres E-Mail-Clients neu zugestellt. Sie erscheinen daher einmalig doppelt, einmal als "gelesen" und einmal als "ungelesen" im lokalen E-Mail-Client.

Was können Sie tun?
Es gibt je nach verwendetem E-Mail-Client verschiedene Möglichkeiten die doppelten E-Mails zu löschen. In Outlook kann ein entsprechender Filter gesetzt werden, bei Thunderbird kann durch Klick auf die Spaltenüberschrift sortiert werden. Weiter müssen Sie nichts tun – die Verdoppelung ist ein einmaliges Phänomen.

Ähnliche Fragen

 
 
 
e²change
educanet²-Tagung «e²change» 2017

11. educanet²-Tagung
e²change, 31. Mai 2017